Startseite » Leistung » Innenräume » Schadstoffe
Gebäudeschadstoffe Drucken E-Mail


Wir klären das Schadstoffpotential in Ihrem Gebäudebestand und sorgen bei Bedarf für eine sachgerechte Sanierung!

FotoBei der Errichtung von Gebäuden wurden in der Vergangenheit häufig schadstoffhaltige Baumaterialien verwendet, deren Gefährdungspotential zum Zeitpunkt der Errichtung noch nicht bekannt war. Bis in die 1980er/90er Jahre hinein wurden schadstoffhaltige Materialien verwendet, die heute nicht mehr zulässig sind. So wurde z.B. das Holzschutzmittel Pentachlorphenol (PCP) in Deutschland erst 1990 verboten, in den meisten anderen EU-Ländern ist es sogar bis heute noch zulässig. Es ist daher davon auszugehen, dass im derzeit vorhandenen Gebäudebestand, der überwiegend älter als zehn bis 15 Jahre ist, noch einige "Zeitbomben" - d.h. Schadstoffe, die unter bestimmten Bedingungen freigesetzt werden können - schlummern. Schadstoffe in Gebäuden können sowohl für Gebäudeeigentümer als auch für die Gebäudenutzer ein erhebliches Umwelt-, Gesundheits- und Kostenrisiko darstellen. Besonders beim Renovierungs-, Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen an solchen Gebäuden, sollte daher das Schadstoffpotential ermittelt werden.

Das Ingenieurbüro ROLAND BRAUN verfügt über langjährige Erfahrungen im Umgang mit Gebäudeschadstoffen. Durch konsequente Weiterbildung sind wir darüber hinaus stets auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik im Hinblick auf Stoffe, deren Gefährdungspotential jetzt oder erst zukünftig erkannt wird. Relevante Gebäudeschadstoffe sind z.B.

  • Asbest- und Künstliche Mineralfasern in Dämmmaterialien
  • Polychlorierte Biphenyle (PCB) in Dichtungsmassen
  • Holzschutzmittel wie Pentachlorphenol (PCP, Lindan u.a.)
  • Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe in teerhaltigen Produkten (z.B. Parkettkleber)
  • Formaldehyd in Spanplatten und anderen Holzwerkstoffen

Unser Leistungsangebot für Gebäudeschadstoffe umfasst:

  • Erfassung von Schadstoffpotentialen durch Ortsbegehung und Informationsrecherche
  • Erstellung von Schadstoffkatastern
  • Raumluft- und Materialuntersuchungen auf alle relevanten Gebäudeschadstoffe
  • Erarbeitung von Sanierungskonzepten
  • Begleitung und Überwachung von Sanierungs- oder Rückbaumaßnahmen
Weitere Informatione zu typischen Raumluftschadstoffen finden Sie auf unserer Infoseite Raumluft.

Der Sachverständige, Herr Dipl.-Biol., Dipl.-Ing. Roland Braun, ist als VDI-geprüfter Fachingenieur RLQ (Raumluftqualität) und als DGUV-Raumluftqualitätsmanager zertifiziert und als Beratender Ingenieur bei der Hamburgischen Ingenieurkammer Bau gelistet.

 
         feed-image

VDI-geprüfter
Fachingenieur RLQ
Registernummer
PZ-RLQ-012