Startseite » Leistung » Innenräume » Do-it-yourself-Raumluftmessung
Do-it-yourself-Raumluftuntersuchungen Drucken E-Mail

Überprüfen Sie selbst die Belastung Ihrer Raumluft mit der Messtechnik der Profis - belastbare Ergebnisse zu wirtschaftlichen Preisen!

Handpumpe mit Tenax TA-PrüfröhrchenGeruchsbelästigungen und Befindlichkeitsstörungen in Innenräumen durch Ausgasungen aus Baustoffen oder Einrichtungsgegenständen treten häufig auf. In vielen Fällen scheitert eine wünschenswerte Über­prüfung von Schadstoffen in der Raumluft jedoch an den hohen Kosten für Sachverständige oder Messinstitute. Bisher auf dem Markt als Alternative zu Expertenmessungen angebotene Mess-Sets zur Selbstüberprüfung lieferten häufig nur unbefriedigende Ergebnisse.

Formaldehyd-Passivsammler UMEx 100Mit unseren speziell entwickelten Do-it-yourself-Raumluftmessungen für flüchtige organische Verbindungen (VOC – volatile organic compounds) sowie für Formaldehyd und andere flüchtige Aldehyde stehen nun für diese beiden wichtigsten Raumluftschadstoffgruppen die gleichen Messmethoden zur Verfügung, die wir auch bei Sachverständigenmessungen einsetzen. Die Laboranalytik wird durch Kooperationspartner ausgeführt, mit denen wir seit langem zusammenarbeiten und deren Qualität wir ausführlich überprüft haben. Zusammen mit unserem Know-How aus über 15 Jahren Raumluftuntersuchungen ist mit diesen neuartigen Passivsammlern erstmals eine sinnvolle Beurteilung der Raumluftqualität möglich – ohne aufwändige Messungen durch speziell geschulte Mitarbeiter vor Ort.

Selbstverständlich haben auch diese neuen Passivsammler ihre Grenzen. Wenn es darum geht, eine detaillierte Beurteilung der Raumluftqualität vorzunehmen oder die Quelle für bestimmte Schadstoffe zweifelsfrei zu ermitteln, kann in der Regel auf die Inaugenscheinnahme durch eine Sachverständigen vor Ort und den Einsatz von präziseren Messtechniken nicht verzichtet werden. Überall da, wo es jedoch darum geht, grundsätzlich zu klären, ob überhaupt eine Raumluftbelastung vorliegt, sind die verbesserten Passivsammler das Mittel der Wahl. Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Probenahmemdium (VOC) Tenax TA anstatt veralteter Aktivkohlemethode, d.h. Erfassung von wesentlich mehr Raumluftschadstoffen (z.B. auch polare Verbindungen)
  • Echtes VOC-Screening, d.h. Bestimmung der tatsächlich vorhandenen Raumluftschadstoffe und nicht nur Analyse von 60 ausgewählten Einzelstoffen wie bei zahlreichen anderen Anbietern
  • Bestimmung aller raumluftrelevanten Aldehydverbindungen (nicht nur Formaldehyd)
  • Einfache Handhabung und schnelle Ergebnisse (spätestens 14 Tage nach Probeneingang)
  • Individuelle Beurteilung Ihrer Raumluftbelastung durch erfahrene Raumluftexperten, d.h. nicht nur Ergebnislisten von der Stange.
  • Beratung auch noch nach Abschluss der Messung

Und noch ein Hinweis: Die Messmethode ist speziell auf die für Innenräume typischen Schadstoffkonzentrationen ausgelegt und daher nicht für Arbeitsplatzmessungen in höher belasteten Bereichen (Chemische Industrie, Druckerei) geeignet. Fragen Sie uns in diesen Fällen nach einer geeigneten Messmethode.

Und so funktioniert's:

  1. Wir schicken Ihnen die benötigte Messausrüstung zusammen mit einer gut verständlichen Gebrauchsanleitung und einem Messprotokoll zur Erfassung von wichtigen raumluftrelevanten Rahmenbedingungen zu.
  2. Die VOC-Messung können Sie entweder mittels einer mitgelieferten Handpumpe oder als sogenannte Passivmessung durchführen, für Aldehyde steht nur die Passivmesstechnik zur Verfügung.
  3. Für die Passivmessungen müssen die geöffneten Probenträger ca. 7-14 Tage vor Ort bleiben. Mit der Handpumpe (nur VOC) geht‘s schneller und dauert nur ca. 15 Minuten.
  4. Nach erfolgter Probenahme verschließen Sie die Passivsammler wieder und schicken diese zusammen mit dem ausgefüllten Fragebogen an uns zur Laborauswertung zurück.
  5. 1 bis 2 Wochen nach Probeneingang erhalten Sie von uns einen Untersuchungsbericht mit Darstellung und ausführlicher Beurteilung der Ergebnisse sowie Empfehlungen für eine weitere sinnvolle Vorgehensweise.

Unsere Ergebnisse sind qualitätsgesichert. Wir liefern mehr als nackte Ergebnistabellen, die dem Laien nicht weiterhelfen. Für Erläuterungen und Fragen stehen wir Ihnen übrigens auch nach Abschluss der eigentlichen Messungen gerne zur Verfügung!



VOC
Aldehyde
TypHandpumpe mit Tenax TA-PrüfröhrchenAxialer Passivsammler mit Tenax TAPassivsammler mit DNPH-beschichtetem Trägermaterial
Expositionsdauer15 Minuten7 - 14 Tage
7 - 14 Tage
Bestimmungsgrenze< 1 µg/m³< 1 µg/m³
AnalysenmethodeThermodesorption mit GC/MS-Screening und TVOC-Bestimmung gemäß DIN EN ISO 16017-1/-2 hier: VOC-Standardstoffliste
Hinweis: Auf Nachfrage ist auch eine weitergehende Auswertung möglich (erweiterte Stoffliste)
HPLC-Analyse gemäß DFG-Methode, Bestimmung nur von Formaldehyd Bestimmung von weiteren flüchtigen raumluftspezifischen Aldehyden (C1 - C6-Aldehyde)
BeurteilungAusführliche Beurteilung durch einen Raumluft-Sachverständigen anhand von Richt- und Erfahrungswerten für Raumluft sowie auf der Basis des vom Anwender ausgefüllten Messprotokolls.


WICHTIGER HINWEIS: Für einen möglichst vollständigen Überblick über Ihre Luftschadstoffbelastung empfehlen wir Ihnen eine Kombination aus VOC-und Aldehyd-Raumluftmessung (nur Formaldehyd). Wir haben unsere VOC-Analysemethode erweitert, so dass - bis auf Formaldehyd - alle übrigen raumluftrelevanten Aldehydverbindungen bereits mit dieser Messmethode erfasst werden.

Nutzen Sie für Ihre Bestellung unser Online-Bestellcenter. Natürlich können Sie die Passivsammler auch über alle anderen Kommunikationswege ordern!

 
         feed-image

VDI-geprüfter
Fachingenieur RLQ
Registernummer
PZ-RLQ-012