Startseite » Aktuelles » Raumluftqualität in Büro- und Schulcontainern
Raumluftqualität in Büro- und Schulcontainern Drucken E-Mail
Montag, den 03. September 2012 um 08:35 Uhr
Bei Raumknappheit greifen Schulen und Kindertagesstätten aber auch Firmen und Verwaltungen gerne auf Containerräume zurück. Diese sind im Vergleich zu einem "richtigen" Gebäude einfach und kostengünstig zu errichten und bieten in der Regel eine akzeptable Raumqualität. Immer wieder kommt es jedoch auch zu Klagen über die Raumluft- und Raumklimaqualität (Gerüche, Kopfschmerzen etc.). In den meisten Fällen ist dies ein kurzzeitiges Problem kurz nach Einrichtung, das sich in der Regel durch optimierte Lüftung beseitigen lässt. In einigen Fällen haben wir aber auch schon relevantere Belastungen (z.B. Formaldehyd) gemessen, die weitergehende Maßnahmen erforderlich machten. Das schleswig-holsteinische Gesundheitsministerium empfiehlt für Containerbauten zum einen die Erstellung eines Lüftungskonzeptes zum anderen vor Nutzungsbeginn eine Raumluftmessung, um Probleme von vorneherein möglichst zu vermeiden.

Literatur zum Thema:
 
         feed-image

VDI-geprüfter
Fachingenieur RLQ
Registernummer
PZ-RLQ-012