Telefon +49 40 43 27 09 15  |  E-Mail: info@rolandbraun.de

Hamburg, 23. März 2015 - Das Ingenieur- und Sachverständigenbüro ROLAND BRAUN hat für die Hotel-Neubauten "IBIS / IBIS Budget Hamburg HBf" und "Intercity Hotel Hamburg Dammtor / Messe" Raumluftmessungen zur Gebäudezertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) durchgeführt. Dazu wurden in repräsentativ ausgewählten Gästezimmern und sonstigen relevanten Bereichen Raumluftmessungen für flüchtige organische Verbindungen und für Formaldehyd vorgenommen. Beide Hotels erfüllen die Anforderungen des DGNB-Kriteriums Innenraumhygiene, so dass der Zertifizierung nach DGNB-Standard aus raumlufthygienischer Sicht nichts im Wege steht. Unsere Messberichte wurden von den DGNB-Auditoren als "sehr gut aufgebaut und in ihrer Darstellung sehr gut nachvollziehbar" beurteilt.

Hamburg, 16.2.2015 - Am Di., 17.2.2015, 16 - 18 Uhr,  beantwortet Roland Braun als einer von drei Schimmelpilz-Experten des Netzwerks Schimmelberatung Hamburg Fragen rund um die Themen Feuchtigkeit und Schimmelpilzbefall in Wohnungen am Leser-Telefon der Hamburger Morgenpost.

Hamburg, den 11.2.2015 - Wir gratulieren unserem Kunden, dem Entsorgungsfachbetrieb Richard John GmbH aus Henstedt-Ulzburg, zur Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) durch das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) Schleswig-Holstein für die Betriebserweiterung. Das Ing.-Büro ROLAND BRAUN hat die vollständigen Antragsunterlagen zu diesem Vorhaben erstellt und die Projektbeteiligten koordiniert.

Die ad-hoc-AG Innenraumrichtwerte (Umweltbundesamt) hat neue Innenraumrichtwerte für 1-Methyl-2-pyrrolidon und für Ethylacetat sowie das Ergebnisprotokoll der 50. Sitzung im November 2014 mit der Ankündigung von weiteren Richtwerten für Xylole, 2-Chlorpropan und Tetrachlorethen veröffentlicht.

Hamburg, 11. November 2014 - Als eines von vier Hamburger Unternehmen hat das Ingenieur- und Sachverständigenbüro ROLAND BRAUN im Rahmen einer Ausschreibung den Zuschlag für einen Rahmenvertrag als Schadstoffgutachter für die SAGA GWG erhalten.

Hamburg, 11. August 2014 - Das Ingenieur- und Sachverständigenbüro ROLAND BRAUN hat erfolgreich am Ringversuch "VOC mit Probenahme 2/2014" des Instituts für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) teilgenommen.

Hamburg, 28.6.2014 - Am Donnerstag, 9. Oktober 2014 veranstaltet der Regionalverband Umweltberatung Nord e.V. (R.U.N.) die 6. Hamburger Fachtagung "Schimmelpilze in Innenräumen" - dieses Mal in den zentral gelegenen und gut erreichbaren Räumen der Handwerkskammer Hamburg am Holstenwall.

Hamburg, 4. Juni 2014 - Die Ad-hoc-AG Innenraumrichtwerte der Innenraumluftkommission (Umweltbundesamt) und der Obersten Landesgesundheitsbehörden (ad-hoc AG IRK/AOLG) hat einen neuen Innenraumrichtwert für 1-Butanol veröffentlicht. Der Richtwert liegt mit 700 µg/m³ (Richtwert I) bzw. 2.000 µg/m³ (Richtwert II) allerdings deutlich über dem ursprünglich angekündigten Richtwert (vgl. Ergebnisprotokoll der 47. Sitzung der ad-hoc-AG vom 26.2.2013, dort unter TOP 3: Richtwert I: 150 µg/m³, Richtwert II: 1.500 µg/m³). Die Gründe für die Revision des ursprünglichen Richtwertvorschlages sind nicht bekannt.

Hamburg, 10. April 2014 - Update: Der neue AGW ist jetzt offiziell im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlich und damit auch formal in Kraft gesetzt.

Infos zu aktualisierten TRGS 900 gibt es hier: http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/TRGS/TRGS-900.html

Hamburg, 2. April 2014 - Seit 2011 lag ein Vorschlag der MAK-Kommission (DFG) zur Neufestsetzung der Arbeitsplatzgrenzwerte für die einatembare (E-Staub) und die alveolengängige Staubfraktion (A-Staub) auf dem Tisch. Nach jahrelanger, teilweiser kontroverser Diskussion in der Fachwelt hat der zuständige Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) in seiner 53. Sitzung am 18./19.11.2013 den Grenzwert für die alveolengängige Staubfraktion jetzt auf 1,25 mg/m³ gesenkt (alter AGW: 3 mg/m³), der Grenzwert für die einatembare Staubfraktion bleibt bei 10 mg/m³.

Hamburg, 14.1.2014 - Die ad-hoc-AG Innenraumrichtwerte der Innenraumluftkommission (Umweltbundesamt) und der Obersten Landesgesundheitsbehörden hat in der Januarausgabe des Bundesgesundheitsblattes einen Entwurf zur Beurteilung der Innenraumluft anhand von Geruchsleitwerten veröffentlicht.

Zum Seitenanfang