Startseite » Aktuelles » Europäisches Schimmel-Patent bedroht Sachverständigenarbeit!
Europäisches Schimmel-Patent bedroht Sachverständigenarbeit! Drucken E-Mail
Hamburg, 2.6.2015
Ein im November 2014 durch das Europäische Patentamt erteilte Patent auf Schimmelpilzuntersuchungen bedroht die Arbeit von auf diesem Gebiet tätigen Sachverständigen. In der Patentschrift werden mehr oder weniger allgemein Untersuchungsmethoden aufgeführt, die seit langem bekannt sind und ohne die kaum ein Sachverständiger bei seiner Arbeit auskommt. Der Patent-Inhaber hat offensichtlich bereits damit begonnen, von Sachverständigen entsprechende Lizenzgebühren einzufordern. Viele Sachverständige und Ihre Verbände wehren sich dagegen und wollen dieses Patent wieder zu Fall bringen. Der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS) koordiniert die entsprechenden Aktivitäten und ruft zur Unterstützung auf.

Links zum Thema:
- Patentschrift: https://data.epo.org/publication-server/rest/v1.0/publication-dates/20141119/patents/EP2396639NWB1/document.pdf
- Meldung der Hamburgischen Ingenieurkammer - Bau zum Thema (inkl. BVS-Aufruf): http://www.hikb.de/aktuell/2015/europaeisches-schimmel-patent
- XING-Fachgruppe Schimmelpilze in Innenräumen: https://www.xing.com/communities/posts/schimmel-untersuchungen-sind-in-einer-patentschrift-formuliert-es-droht-abzocke-1009622644
 
         feed-image

VDI-geprüfter
Fachingenieur RLQ
Registernummer
PZ-RLQ-012